Startseite
    jetzt rede ich
    Kurzpoem
    mein Buch
    pray and trust
  Über...
  Archiv
  Kontakt

http://myblog.de/svenjat

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Über

Ich bin einzigartig, aber das ist jeder. Ich bin vielseitig, aber das ist jeder. Ich habe gute und schlechte Eigenschaften, aber die hat jeder. Ich sehe aus, aber das tut jeder. Ich rede gerne, manchmal viel, aber das kann jeder. Ich denke nach und handle, was eben jeder macht. Ich bin besonders, ich bin unverzichtbar für manche Menschen, ich glaube und ich hoffe, ich bin überlegt und unüberlegt, je nach Situation. Ich kann die Einzige sein, die Vielseitigste, ich kann die besten und schlechtesten Eigenschaften haben, zu viel und zu wenig reden, zu viel oder zu wenig denken, gut handeln und schlecht. Ich kann die eine Besonderheit sein, unverzichtbar oder eben nicht. Ich kann der Glaube sein und die Hoffnung. Für den einen Menschen das, für mich selber dabei immer nur ich selbst.

Alter: 27
 

Mehr über mich...

Als ich noch jung war...:
hatte ich einen genauen Plan von meinem Leben.

Wenn ich mal groß bin...:
werde ich einsehen, dass mein Plan (vielleicht zum Glück) nicht so eingetreten ist.

In der Woche...:
verbringe ich die meiste Zeit auf der Arbeit und mit meinen Freunden.

Ich wünsche mir...:
dass ich irgendwann die richtige Antwort auf diese Frage gefunden habe.

Ich glaube...:
an Gott, den Allmächtigen, den Schöpfer des Himmels und der Erde. Und an Jesus Christus, seinen eingeborenen Sohn. Geboren von der Jungfrau Maria...

Ich liebe...:
das Leben, meine Freunde, meine Familie, meinen Teddy, meine Bücher, CDs, gute Musik und gutes Essen...

Man erkennt mich an...:
vielen Dingen. Eben den Dingen, die mich ausmachen.

Ich grüße...:
an dieser Stelle einfach mal alle



Werbung



Blog

pray and trust cause god is the way you have to live your life be thankful for all the love the father is givin you be sure cause there is no end we all rejoin in the afterlife
24.9.11 13:14


you are bastard!

fahren wir doch mal ne Egoschiene und scheißen auf andere Gefühle. Angriff ist die beste Verteidigung! ich verteidige mich nun also ab sofort! Nicht liebenswert? Schublade auf-rein mit mir- dann kann ich mich ja auch so benehmen!
21.9.11 17:10


sprachlos

Wie kann man sich so in etwas hinein steigern, dass es weh tut? Ich bin darin ziemlich geübt. Dabei hab ich mir niemals vorgenommen, das zu lernen. Gefühle sind eine komische Erfindung. Niemand kann mir erklären, wo sie herkommen, wieso wir sie haben und wozu sie gut sind. Natürlich bin froh, dass ich überhaupt Gefühle habe. Mitgefühl, Liebe... Aber was soll die Angst? Was soll Trauer? Was soll Enttäuschung? Vielleicht müssen wir solch negativen Gefühle gespürt haben, damit wir wissen, was gute Gefühle sind. Aber wenn solch guten Gefühle dann auch weh tun? Warum lässt man es immer wieder zu? Warum gibt es nicht einfach ein Mittel gegen schlechte Gefühle? Die Wissenschaft ist weit. Zu weit. Aber in solchen Dingen weiß sie auch nicht weiter. Kein Mensch hat sich mal daran gemacht, eine Pille gegen Liebeskummer zu entwickeln, gegen Enttäuschung, gegen eben alle Gefühle, die einen runter ziehen, weil sie einen eben schweben lassen könnten, wenn sie genau das Gegenteil wären! Immer gleich alles zu wollen, das ist verkehrt. Die Einsicht habe ich, jetzt zählt nur, das umzusetzen. Und das ist schwieriger, als ich gedacht habe... Leider!
18.9.11 18:42


Morgen

Morgen wird ein ganz toller Tag Jedenfalls, wenn es nach mir geht und es nur im Ansatz so läuft, wie ich es geplant habe. Meist gehen Pläne nicht in Erfüllung. Deswegen plane ich auch nicht gerne. Und schon gar nicht für Andere, denn die Enttäuschung, wenn etwas dann nicht so funktioniert ist doch zu groß. Morgen plane ich eben auch nicht nur für mich. Obwohl.. irgendwie schon. Und das macht mir Angst. Ein Date, ein stinknormales Date. Ganz ungezwungen und locker. Aber es wäre doch toll, wenn es nicht komplett in die Hose geht und dafür bin ich schließlich bekannt. Ich lass es auf mich zukommen und will es auch so. Und gleichzeitig denke ich nur darüber nach, wie ich was anstelle, damit ich nicht wie ein totaler Idiot da stehe. Gott wird mir beistehen, dass hoffe ich. Für mich. Ist das egoistisch?
17.9.11 00:40


:)

Freu dich, wenn du jemanden glücklich machen kannst. Freu dich über jedes Lächeln, über jedes nette Wort und über Blicke, die du deutest und etwas Gutes in ihnen findest. Baue deine Mitmenschen auf, sei ihnen ein Freund und versuche immer das Beste aus allem zu machen. Erst wenn du Liebe schenkst, kannst du sie zurück verlangen!
10.9.11 18:49


Freiheit

Freiheit sollte nicht eingrenzen, oder? wieso tut sie es dann dauernd? Wenn ich ehrlich meine Meinung sage, stoße ich damit auf gegenwehr. Dabei greife ich nichts und niemanden an. In einer Freundschaft sollte man ehrlich sein. Ehrlich sein können. Und hat man einmal ausgesprochen, was man denkt, wird gleich an der Freundschaft gezweifelt? Falsche Einstellung! Ich bin frei in meinem Denken. Und das möchte ich nicht aufgeben, um einen Frieden aufrecht zu erhalten, den es so nicht geben kann. Es gibt Freiheitskämpfer, die über Leichen gehen. ich tu das nicht! Ich kämpfe für mein Recht, frei zu sein in meinem Handeln und Wirken, in meinem Denken und Reden! Das sind meine Waffen. Und die gebrauche ich. Und vielleicht sehen die Menschen irgendwann ein, dass man damit, auf diese Weise seine Freiheit aufrecht erhalten kann. Und meine Freiheit nicht heißen muss, dass ich andere damit eingrenze!
22.8.11 15:21


Tja, ja^^

Es gibt Menschen, die haben jede menge Hobbys. Sport, Kunst.. Scheinbar scheint es aber auch Leute zu geben, die sich dann lieber damit beschäftigen, sich sinnlosem Zeug hinzugeben. Zum Beispiel nerven sie! Und zwar tierisch! Es scheint tatsächlich Leute zu geben, die mit ihrer Freizeit nichts besseres zu tun haben, als sich im Internet aufzuhalten und sinnlos irgendeinen Mist zu posten. Ohne sich dabei Gedanken darüber zu machen, dass es Leute gibt, die sich darauf nicht einlassen. "Vaginapilz"??? Fällt euch eigentlich nichts besseres ein? :D Ziemlich lachhaft. Aber das ist eben nur meine Meinung. Wie gut, dass ich das recht habe, nicht nur zu meiner Meinung zu stehen, sondern sie auch öffentlich zu vertreten. Also, das hier geht an den oder die Unbekannte(n): such dir eine sinnvolle Beschäftigung, geh arbeiten, schaff dir Freunde an. Und vor allem denke ich, dass es dir gut tun würde, herauszufinden, in welchen Dingen du so gut bist, dass du es nicht mehr nötig hast, dich als etwas "besseres" hervor zu tun, indem du zum Beispiel mir mächtig auf den Keks gehst! Unbekannter Weise freundliche Grüße und viel Spaß dabei, hier Leuten auf die Nerven zu gehen. Mundtot kriegst du hoffentlich niemanden!
20.8.11 17:47


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung